Der Papierkrieger öffnet seine Pforten

Veröffentlicht am

Endlich ist es soweit, der Papierkrieger ist eröffnet. Freut euch auf spannende Beiträge rund um die Themen Fantasy, Rollenspiele und die Aufgaben eines Spielleiters, sowie meine Berichte über unsere Spielabende. Seid gespannt auf Kurzgeschichten aus Mittelerde, die ich hier veröffentliche und Tools, die euch bei euren Rollenspielen unterstützen werden.

Alles was ich hier präsentiere dient nicht dazu in irgendeiner Form Gewinn zu erwirtschaften, sondern ist nur mein Hobby. Ich hoffe euch dadurch zu unterhalten und mit meinen Freunden in der Rollenspielszene in Kontakt zu bleiben. Über Anregungen und Verbesserungsvorschlägen zu meinen Hausregeln und Tools freue ich mich immer, Trolle jedoch werde ich in ihre finstere Höhlen verbannen aus denen sie gekrochen sind.

Troll Angriff

„Troll-Angriff“ von BrittMartin Quelle: www.brittmartin.com

Einer der Hauptgründe für diese Webseite und Blog ist meine Leidenschaft für Rollenspiele in jeglicher Form und meine Erfahrungen mit meiner Pen and Paper (oft abgekürzt P&P) Gruppe.

Meine erste Erfahrung zu Rollenspielen hatte ich, wie viele andere wahrscheinlich auch, durch Computerspiele gemacht. Die ersten Spiele die damals besaß waren als 8-Jähriger Knirps allerdings nur Aufbau- und Strategiespiele wie Die Siedler. Mein erstes Rollenspiel mit dem ich damals in Kontakt kam war Ende der 90er Diablo, was ich bei einem guten Freund damals gesehen hatte. Ich weiß schon gar nicht mehr wie viele Stunden wir mit dem Spiel verbrachten, aber es ging eine Magie davon aus, wie ich es zuvor noch nie erlebt hatte. Stundenlang haben wir uns über das Spiel und die Story unterhalten und sind in eine fremde Welt eingetaucht. 2001 kam dann ein deutsches Rollenspiel heraus was mich noch länger fesseln sollte. Gothic war damals für mich eine ganz neue Welt, mit einer Grafik die für mich damals wie real erschien, habe ich etliche Wochen damit verbracht jeden Winkel des Spiels zu erforschen und alle Pfade, die man im Spiel einschlagen kann, auszuprobieren.

Meine Begeisterung für Rollenspiele ist seither immer weitergewachsen. Eine der größten Begeisterungen konnte ich seither für eine ganz bestimmte Welt immer weiter ausbauen und zwar die Welt von J.R.R. Tolkien. Mittelerde ist ein Konstrukt das durch und durch stimmig erscheint und eine schier unendliche Menge von Hintergrundwissen bietet und auch immer weiter vergrößert wird. Wie oft ich die Filme gesehen habe und die Bücher gelesen habe kann ich schon gar nicht mehr aufzählen, aber es macht immer wieder Spaß sich mit dieser Welt zu beschäftigen.

Was ich hier ebenfalls veröffentlichen will sind die Geschichten zu einer eigenen Fantasy-Welt, an der ich schon seit einigen Jahren schreibet, die ich aber nie veröffentlicht habe und schon etlichen Veränderungen unterzogen wurde. Den Inhalt der Fantasy-Welt welche Story es dazu gibt werdet Ihr leider erst erfahren, wenn ich mich dazu entschlossen habe einen Teil davon zu veröffentlichen.

Was ist der Papierkrieger?

Der Papierkrieger ist der Krieger der sich mit dem alltäglichen Wahnsinn an Akten auseinander setzt und in seiner Freizeit als tapferer Recke in gefährlichen Dungeons Monster jagt. Er ist somit das Sinnbild aller Rollenspieler, die sich gerne in fremde Welten flüchten um für eine gewisse Zeit der Realität zu entfliehen und sich zu entspannen, um Ihrem Alltag zu entfliehen. Denn das ist doch der Sinn dieses Hobbies, einfach einmal abzuschalten und sich auf andere Realitäten einzulassen.

Der Papierkrieger

Der Papierkrieger – Gezeichnet von Lena Fries – https://lenvs.deviantart.com/

Das war es vorerst von mir. Schaut vorbei, wenn Ihr wieder Lust dazu habt zu einem Papierkrieger zu werden und gefährliche Abenteuer zu bestehen.

Bis dann,
Olli

Tags: , , ,


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn + eins =